Freiheit Unterwegs

Glücksfund: Bücherhütte am Güßhübel bei Kirchanschörring

Bücherhütte_Güßhübel_2

Manchmal braucht man auch einfach mal Glück! So wie ich bei meiner Wanderung auf dem Luise-Ringser-Weg bei der ich zufällig die Bücherhütte am Güßhübel bei Kirchanschörring entdeckt habe.

Mein freier Tag

Ich habe mich für eine Woche in eine Ferienwohnung in Oberbayern einquartiert, um an meiner Masterarbeit zu schreiben. Die Tatsache, dass es vor der Tür Berge und Natur gibt, ignoriere ich geflissentlich. Aber Mitte der Woche halte ich es nicht mehr aus. Meine langersehnte Belohnung: Wandern!

Da ich allein bin und das Wetter nicht eindeutig, entscheide ich mich gegen die Berge und folge der Empfehlung einer Kollegin Kirchanschörring zu besuchen. Da ich nicht viel Zeit für die Tourenplanung habe, entscheide ich mich nach kurzen googeln für den Luise Ringser Weg rund um Kirchanschörring. Weg mit Name kann ja keine falsche Idee sein.

Teer, Teer, Teer

Ich weiß nicht, woran es liegt, aber es gibt hier keinen Feldweg. Keinen einzigen! Man läuft die komplette Zeit auf der geteerten Straße. Dieses Problem hatte ich schon beim Spazierengehen rund um meine Ferienwohnung, dachte aber nicht, dass es bei einem ausgeschilderten Wanderweg auch so sein würde. Macht mich persönlich ja nicht so an. Klar, zum Glück sind die Straßen klein und wenig befahren, aber richtig super ist es nicht. Immerhin scheint die Sonne.

Bücherhütte Güßhübel

Am Ortsausgang von Watzing sehe ich schon den Güßhübel. Und dieser Hügel hat es in sich! Die Besitzer des nahegelegenen Knallerhofs waren der Ansicht, wenn hier schon ein Weg entlangläuft, der einer Literatin gewidmet ist, dann sollte es auch den entsprechenden Rastplatz dazu geben. Die Hütte steht zwischen Frühjahr und Herbst für jedermann offen und ich bin instant verknallt!

Bücherhütte_Güßhübel_mit_Kapelle

Bücherhütte_Güßhübel_Ausblick

Zum einen ist der Ausblick total schön. Bei guten Wetter kann man die Kühe und Berge sehen.

Der wahre Knüller ist aber die Hütte von innen. Bücher, Bücher und noch mehr Bücher. Das ist viel besser als in jeder Bibliothek! Ich bin echt hin und weg von diesem tollen Ort, der einfach nur Freude macht. So eine tolle Idee!

Bücherhütte_Güßhübel_Innenansicht

Das Café am Rande der Welt

Und klar, wenn es passt, dann passt es gleich richtig. In den gut gefüllten Bücherregalen entdecke ich ziemlich viele Bücher, die ich sofort lesen wollen würde. Aber so richtig viel Zeit habe ich nicht und das nette Angebot sich Bücher auszuleihen, wenn man sie zeitnah zurückbringt, kann ich natürlich auch nicht annehmen. Aber dann entdecke ich das „Das Café am Rande der Welt“ von John Strelecky was schon eine Weile auf meiner Leseliste steht. 120 Seiten sind die perfekte Länge für eine Mittagspause. Mit der bereitgelegten Decke kann ich trotz Novembertemperaturen die Zeit auf der Sonnenliege gut aushalten. Bücherhütte_Güßhübel_ich_lesend

Und das Buch passt perfekt an diesen Ort. Wo sonst kann man über die Fragen „Warum bist du hier? Hast du Angst vor dem Tod? Führst du ein erfülltes Leben?“ so gut sinnieren, wie an solch einem Platz?

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.