Unterwegs

Ein Wochenende im Bauwagen auf dem Rittergut Endschütz

Bauwagen bei Nacht

Wir haben ein verlängertes Wochenende im Bauwagen auf dem Rittergut Endschütz verbracht und dieser Kurzurlaub wurde für uns zur Zeitreise. Ein Bauwagen, der mit Charme besticht, in einer einzigartigen Umgebung und mit einer bemerkenswerten Hausherrin. Fazit: Besuchsempfehlung!

Bucketlist

Schon auf meiner Bucketlist stand zwischen den Zeilen: Eine Nacht im Bauwagen verbringen. Mal schauen, ob das überhaupt etwas für mich ist. Von daher habe ich schon zum Jahreswechsel nach einer passenden Unterkunft auf Airbnb gesucht und siehe da: Gibt es gar nicht mal so wenig. Spontan habe ich mich fürs Vogtland entschieden, da auch das bequem für ein Wochenende erreichbar ist.

Der Bauwagen für ein Wochenende

Bauwagen auf der Wiese

Bauwagen auf grüner Wiese. Genau so habe ich mir das vorgestellt. Grüne Wände und rotes Dach. Ein Schloten, der leise „Holzofen anschüren“ murmelt. Es braucht nicht viel, um mich zu begeistern. Dazu kommt, dass auch das Innenleben mit viel Liebe zum Detail gestaltet ist!

Innenansicht BauwagenWer aber eine topmoderne Unterkunft, wie die Autarkie-Wunder von wohnwagon.at erwartet, ist hier falsch. Man sieht, dass die Herrschaften hier ein paar Jährchen auf dem Buckel haben und die ein oder andere Geschichte erlebt haben und erzählen würden, wenn sie könnten: Zum Beispiel, die von dem verliebten Pärchen, mit denen sich der Wagen selbstständig gemacht hat und die Wiese hinunter rollte 😉 Daher fühlt man sich auch hier drin manchmal ein bisschen wie auf hoher See. Dennoch bin ich begeistert. Ich finde es schön. Allerdings bin ich auch froh den Mann dabei zu haben. Nachts wird es nämlich schon etwas kalt so ohne viel Dämmung. Neben wärmender Begleitung hilft aber auch schlichtweg: Mütze nicht vergessen! Für die Zukunft kann ich festhalten: Zum Dauerwohnen sind 4 Meter ein bisschen kurz. Das sind die 10 Meter langen Nachbarn schon eher eine Alternative. Allerdings ist es für ein Wochenende im Bauwagen so natürlich viel romantischer…

Das Rittergut Enschütz

Schild Ritterugt

Aber wo liegt denn jetzt eigentlich die genannte grüne Wiese? Die Wiese gehört zum Rittergut Endschütz und liegt in Thüringen zwischen Gera und Greiz. Der Hof, besser aber doch das Anwesen, ist ein Vierseithof, der um 1800 entstanden ist. Seit 2003 kümmert sich Susann Schmidt um den Hof und das mit ganz viel Herzblut.

Anfahrt

Ein Wochenende reicht gar nicht aus, um jede Ecke des Ensembles zu erkunden. Denn der Hof ist kein geschlossenes Refugium, sondern ein offener Ort für Gäste zum Rumstöbern. Es gibt gefühlt 100 Zimmer. Vom Heimatmuseum, über den Flohmarkt geht es ins Gutshaus. Es ist unglaublich, wie viele Details sich hinter jeder Ecke verbergen. Und es ist schwer ausmalbar, wie viel Zeit in diese Ecken gesteckt wurde.

Hollywoodschaukel

Wasserhahn

Die Gutsherrin Susann hat ihr „Projekt“ vor 13 Jahren gefunden. Aber mit dem Leben einer Prinzessin hat der Alltag auf dem Rittergut wenig zu tun. Statt Frühstück am Bett muss man morgens Holz hacken, da es keine Heizung gibt. Im Winter frieren die Wasserleitungen ein und gerade steht die Dachrenovierung an. Ich war schwer beeindruckt von ihrem Engagement und wie man als Einzelperson so einen Laden stemmt und gleichzeitig immer Zeit für einen Plausch mit den Gästen findet. Wir haben uns total wohl gefühlt und hatten praktisch gleich „Familienanschluss“ – so herzlich wird man echt selten empfangen!

Zeitreise

Wer also statt einem einfachen Wochenendtrip gleich mal eine Zeitreise machen möchte, ist hier bestens aufgehoben. Der Hof kann auch für Hochzeiten oder Fotosessions gemietet werden. Bietet sich bei den Perspektiven ja an!

Grammophon Rittergut Innen Schlafzimmer

Wandern im Vogtland

Neben Sachen bestaunen und Tieren kraulen (Hofhund, Katzen und Hühnern – selbst die lassen sich knuddeln!), kann man im Vogtland aber auch hervorragend wandern. Wir waren auf einem Teilstück des Elsterperlenwegs unterwegs und neben der Teufelskanzel war besonders der Steig des Elsterperlenwegs ein echtes Schmankerl. Unten im Tal die weiße Elster und auf schmalen Pfaden geht es den Berg hinauf vorbei an spannenden Gesteinsformationen. Eine Mischung aus Alpen und Bayerisch Kanada. Große Wanderfreude! Ich war tatsächlich sehr überrascht, was das Vogtland zu bieten hat, von dem ich vorher so gar keine Vorstellung hatte.

Unseren Weg könnt ihr auch hier anschauen:

 

Fazit

Wer ein Wochenende lang mal wirklich rauskommen möchte, dem kann ich ein paar Nächte im Bauwagen auf dem Rittergut Endschütz uneingeschränkt empfehlen. Allerdings solltet ihr Fans des 5 Million Stars Hotel sein und keinen 5 Sterne Luxus erwarten. Das ist schlichtweg nicht leistbar. Susann gleicht dieses „Manko“, aber durch ihre offene und sympatische Art aus. 5 Herzen also statt 5 Sterne!

Und ein kleiner Tipp zum Schluss: Susann freut sich als Einzelkämpferin sehr über eine helfende Hand zwischen drin.

Bauwagen, Hausboot oder Baumhaus – welchen besonderen Ort könnt ihr mir für eine Reise empfehlen? Ich freue mich über eure Tipps!

Über uns

Dabei das Beste aus den kostbarsten Stunden zu machen. Wandern, Klettern, Natur und Abenteuer erleben. In Franken – meiner Heimat und auf Reisen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.