Freiheit

7 Gründe, warum ich mich auf den Winter freue!

Tor in verschneiter Landschaft, durch die Gitterstäbe des Tores kann auf den verschneiten See sehen.

Klar, der Herbst ist mein Liebling, aber trotzdem habe ich einige gute Gründe gefunden mich auch auf den Winter zu freuen:

1. Schnee

Winter_Bänke nahezu eingeschneitIch verstehe, das Schnee bei Hausbesitzern mit großer Einfahrt oder bei Pendlern nicht die große Liebe ist. Aber ganz ehrlich: Schneeviecher sind toll! Jedenfalls die Ersten. Also hoffe ich, dass es in diesem Jahr mal wieder kalt genug ist, um die weiße Pracht zu genießen und nicht nur den grauen, matschigen Abklatsch zu bekommen. Ich mein Fußspuren in frischem Schnee! Komm schon, das ist toll! Schneemänner, Schneeengel (schon allein, weil das Wort drei „e“s hat!) und Schlittenfahren tun ihr übriges.

2. Aufwärmen

Heimkommen, ist viel schöner, wenn man durchgefroren ist. Da weiß man heiße Getränke endlich in gebührenden Maße zu schätzen!

Winter_heißer Tee

3. Atemwölkchen

Wenn man draußen rumläuft und der Atmen Wölkchen bildet, merkt man erst richtig, was kalt bedeutet.

4. Schneeschuhwandern

Winter_SchneeschuheLetztes Jahr hat es leider nicht geklappt, aber diese Saison, hoffe ich, dass ich es endlich zum Schneeschuhwandern schaffe. Am liebsten wäre mir ja viel Schnee in der Fränkischen (ja, Petrus, das war ein Wink mit dem Zaunpfahl!)

5. Kaum einer unterwegs

Winter_Verschneiter AstIm Winter hat man die beliebtesten Ziele praktisch für sich alleine. Kein gegenseitiges auf die Füße treten. Keine ausgefeilte Zeitplanung, um die Hochzeiten zu vermeiden. Keiner ist unterwegs. Nicht mal Käfer!!

6. Es geht aufwärts

Bis heute ist es mir ein Rätsel, warum wir den 21. Juni feiern, aber sich keiner, um den 21. Dezember kümmert. Ja, natürlich, es ist die längste Nacht des Jahres, aber ab jetzt werden die Tage auch endlich wieder länger. Also wenn das kein Grund zum Feiern ist. Ich bin eindeutig für die Ausbreitung der Wintersonnwendfeuer!

Winter_Kerze

7. Feuer

Noch mehr Gründe als dunkel und kalt, kann es ja für viel Feuer gar nicht geben. Kamin ist super oder dann doch im großen Stil bei einem der Lichterfeste in der Fränkischen Schweiz. Beim „Beschluss der Ewigen Anbetung“ werden in verschiedenen Orten der Fränkischen Schweiz die Hänge mit Feuern erleuchtet. Das können bis zu 1000 Stück sein und ich freu mich schon sehr auf die einmalige Stimmung. Eine Übersicht der Orte findet sich hierWinter_Kaminfeuer

Über uns

Dabei das Beste aus den kostbarsten Stunden zu machen. Wandern, Klettern, Natur und Abenteuer erleben. In Franken – meiner Heimat und auf Reisen.

2 Kommentare

  1. Hallo Lisa,
    endlich sagt es mal jemand, dass man sich auf den Winter auch freuen kann. In Deutschland verbindet man eben oft graues, dunkles Schmuddelwetter und allenfalls rutschige Straßen mit dieser Jahreszeit.
    Dabei kann ein Wintertag im Schnee bei Sonnenschein so schön sein!
    Liebe Grüße
    Biene

    • 16hfreiheit

      Liebe Biene,

      es ist echt schade, dass die schönen Seiten so oft übersehen werden. Ist das bei euch in der Schweiz eigentlich anders? Ist man da dem Winter freundlicher gesinnt? Ich kann ja verstehen, dass wenn man in der Stadt wohnt und nur die kläglichen Reste abbekommt es nicht sofort Liebe auf den ersten Blick ist. Aber gerade das ist der beste Grund auch im Winter rauszugehen! Wieso sollte man den Spaß den anderen überlassen? Ich quetsch nächstes Wochenende auch wieder eine kleine Tour rein (hoffentlich endlich mit Schneeschuhen!), weil wenn er schon mal da ist, muss man ihn ja auch auskosten – den Schnee! Und wenn es bei uns wieder vorbei ist mit dem schönen Winter, dann schau ich einfach bei euch rein 🙂

      Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.